, Rolf Klaus

Wanderung in die Freiberge 18. Juli 2019

 Naturfreunde NW Sektion Baselbiet

Wanderung in die Freiberge 18. Juli 2019   … von le Boéchet / les Bois nach le Noirmont

 

41 (!) Naturfreunde der Sektion Baselbiet treffen sich im Bahnhof Basel zur Fahrt in die Freiberge. Die Fahrt mit der S3 nach Glovelier ist allen bekannt, auch das Umsteigen in das Jura Bähnli.  

Aber heute geht es mit dem Bus weiter.       Wegen   Unterhaltsarbeiten fallen die Züge zwischen Pré-Petitjean und Glovelier aus und werden durch Busse ersetzt.

 

Somit kommen wir in den Genuss die Combe Tabeillon nicht aus dem Zug, sondern hautnah aus dem Bus zu erfahren.

Eine „Belle Dame“ der Jura Bahn fährt uns zum Ausgangspunkt der Wanderung Les Bois, ein vorwiegend landwirtschaftlich geprägtes Dorf.

Nach der Begrüssung durch den Wanderleiter Nik und die Vorstellung von          Naturfreunden, welche erstmalig an einer Wanderung der Sektion teilnehmen, machen wir uns auf den Weg in Richtung Jurahöhen zwischen Les Prés Derrières und Haut la Fin.

 

 

 

 

Das Wetter meint es gut mit uns: es ist sonnig warm aber nicht heiss, der Himmel leicht     bewölkt. Nach dem Anstieg über Chez Chailat und einem kurzen Trinkhalt sind wir bereits im Wald. Die Auswirkungen der heissen Sommer 2018/19 sind klar ersichtlich.

Die Aussicht auf die Windmühlen der Centrale éolienne / Centrale solaire auf dem Mont-Soleil lassen Hoffnung auf Wendung in der Klimaerwärmung aufkommen.           Mit leichten Schritten geht es im Wald oder dem

Waldrand entlang in Richtung Le Noirmont. Die Mittagspause geniessen wir mit Ausblick auf die Juraweiden.

 

Nik überrascht uns mit einer Änderung im   weiteren Verlauf: Walter Häfeli hat in (s)einem Wald einen Pfad angelegt, flankiert von       geschnitzten Holzstatuen und mit einem     Rastplatz (le Ré d’Soroiye/ le rayon de soleil) versehen.

 Wir machen noch einen letzten Halt in der Stille des Waldes bevor wir das letzte       Wegstück nach Le Noirmont nehmen.

Selbstverständlich gibt‘s dort eine ausgiebige Rast im Restaurant (on parle français). 

Die Rückfahrt ist wie die Hinfahrt mit CF Jura / Bus und S3 der SBB.

  

Zum Schluss das Fazit: es war eine der schönsten Wanderungen mit den Naturfreunden der Sektion Baselbiet an denen ich dabei war.

Gros bisou und danke Nik und Nelly!

 

Text und Bilder: Rolf Klaus