, Rolf Klaus

Besuch der 800-jährigen Linde in Linn 28. April 2019

Naturfreunde NW Sektion Baselbiet

Besuch der 800-jährigen Linde in Linn 28. April 2019  

Eine Feuertaufe für Petra mit Regen, Sonne, Hagel und einem Knall …

Ein familiäre Gruppe von 9 Naturfreunden der Sektion Baselbiet unter Leitung von Petra machen sich auf den Weg zur legendären Linde in Linn.                               Für Petra ist es die erste Wanderleitung seit Beginn ihre Ausbildung.                   Aller Anfang ist schwer, aber davon will Petra nichts wissen und schreitet ab Effingen,       unserem Ausganspunkt, bei leichtem Regen forsch voraus. Wir haben heute internationale Gäste. Petra hat Yoko und Yuki, zwei             Japanerinnen zur Wanderung eingeladen.

 

Unser Weg führt uns durch das Sagemülital an tristen Überresten aus kriegerischen       Zeiten vorbei. Vielmehr erfreuen wir uns am Wasserfall und den vielen kleinen Teichen und dem Biotop auf unserer Strecke zur Linde. Kaulquappen sind noch keine zu sehen.     Vorbei an gelben Rapsfeldern kommen wir zur Linde.

 

 

Hier machen wir unsere Mittagspause. Vor dem Regen etwas geschützt im kleinen Wartehaus der Busstation. Minuten nach Aufbruch kommt die Sonne zum Vorschein und es gibt doch noch die Gelegenheit für ein Foto der Linde im Sonnenschein.

Wir wandern in einer grossen Schlaufe auf den  Linnerberg zurück zur Linde. Inzwischen hat sich die Sonne verdrückt und Hagelkörner prasseln auf Schirm und Regenjacken.

Also schnell weiter zur Haltestelle des 
Postautos in Neustalden, wo es einen Unterstand gibt.

 

 

 

Im Postauto macht uns Petra den Mund wässerig mit dem Aufenhalt in Frick im Cafe Kunz und seiner Patisserie. Aber Hallo, bereits bei der Haltestelle Elfingen Hiltematt gibt der Bus mit einem lauten Knall und einer brüsken Bremsung seine Dienst auf.                     Da wir schon Regen, Sonne und Hagel überstanden haben, macht uns die Panne und eine Verspätung keinen Kummer. Es fahren in jeder Stunde drei Züge nach Basel.

Ganz zum Schluss: Petra hat gezeigt, dass Sie für jede Wettersituation die richtige Kleidung dabei hat und sich auch nicht durch Pannen im OeV aus der Ruhe bringen lässt. Das hat Sie gut gemacht und wird Ihr mit grossem Applaus verdankt!  

Text und Bilder: Rolf Klaus