, Rolf Klaus

Ostermontagswanderung 22. April 2019

Naturfreunde NW Sektion Baselbiet

Ostermontagswanderung 22. April 2019  

Um den Fürberg ….

mit Zahnwurz, Löwenzahn, Frühlingsplatterbse und einer Tulpe

Nein, einfach ist es nicht um den Fürberg zu wandern, dass stellen 34 Naturfeunde der Sektion Baselbiet an diesem sonnige Montag fest. Es gibt nicht nur viele Wege, sondern auch viel wanderlustige Familien, die wie wir den Drang verspüren, heute die Sonne im Freien zu geniessen. Der Postauto-Bus von Frick in Richtung Benkerjoch, unserem Ausganspunkt der Wanderung ist nicht nur voll sondern wahrlich überfüllt. Was für ein Gedränge!

Nelly stellt die neuen Mitglieder vor und gibt bekannt, dass heute           Angelika (Wanderleiterin in Ausbildung) die Gelegenheit hat, ihr Wissen praktisch anzuwenden.

 

Auf dem Weg zur Stockmatt, dem ersten Trinkhalt sind wir überascht von den vielen gelben Feldern. Von Ferne sehen sie wie Rapsfelder aus, aber aus der Nähe stellen wir fest, dass die Farbe von 100erten von Löwnzahnblumen stammt.

Bei einigen Naturfeunden kommt der Wunsch nach Löwenzahnhonig auf. Leider haben wir unsere Bienen zuhause gelassen.

 

 

 

Wir wandern durch den Buchenwald mit seinen jungen hellgrünen Blättern.

 

Am Am Wegrand finden wir die weisse Zahnwurz und die violette Frühligsplatterbse. Mitten in den Löwenzahnwiesen blühen vereinzelt Obstbäume.

 

Und was sieht mein Adlerauge: mitten in einer gelben  Wiese ein roter Punkt:                                                                        eine Tulpe, kann das sein?     Aber sehen Sie selbst.  

Beim Waldhaus Wölflinswil machen wir unsere Mittagspause (Essen aus dem Rucksack). Gestärkt wandern wir weiter über Wölflinswil zur Schlingholde und zum Fürberg. Hier ist die Wahl des „richtigen“ Wegs nicht einfach. Es gibt so viele Möglichkeiten. Wir vertrauen auf die Wanderleitung von Nik und Angelika. Nach kurzer Zeit erreichen wir Gipf-Oberfrick. Im Restaurant Adler sind wir nicht die einzigen Gäste, denn wer schon im Postauto war, ist auch hier zu Gast.

 

Dem Wanderleiterpaar Nik und Nelly sowie der Wanderleiterin in spe Angelika danken wir für die Organisation und Leitung dieser Wanderung bei Sonnenschein und idealen Verhältnissen.  

 

Text und Bilder: Rolf Klaus